18. - 21. Mai 2017, Stein Egerta, Liechtenstein Ideencamp - viertägiges Macher-Festival

Die 20 überzeugendsten Ideengeber der Bewerbungsphase treffen beim Ideencamp auf über 60 Mentoren, Coaches und Künstler. Umrahmt von Konzerten und Late-Night-Formaten werden gemeinsam Pläne geschmiedet, Geschäftsmodelle ausgetüftelt, Prototypen gebastelt und Crowdfunding-Kampagnen konzipiert.

Ideengeber und Mentoren lernen sich kennen

Pitching - 18. Mai 2017

Gleichgesinnte kennenlernen & Mentoren überzeugen

Am Donnerstag lernen sich die 20 nominierten Ideengeber – respektive Ideenteams – gegenseitig kennen, definieren ihre Ziele für das Wochenende und bereiten sich gemeinsam mit den Coaches auf die Pitch Night vor. Hierbei haben die Ideengeber jeweils zwei Minuten Zeit, um die insgesamt 40 Mentoren von ihrer Grundidee zu begeistern sowie während drei Minuten aufkommende Fragen zu beantworten. Die Mentoren, die sich vorab ebenfalls austauschen, entscheiden sich anschliessend für zehn Ideengeber. Diesen stehen sie an den darauffolgenden Tagen mit all ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten zur Verfügung. 
Für die zehn nicht qualifizierten Ideen endet hier das Ideencamp. Sie haben dennoch die Möglichkeit, vom ideenkanal Netzwerk zu profitieren und selbstständig eine Crowdfunding-Kampagne durchzuführen.

“Der ideenkanal war für uns ein Sprungbrett, das uns ermöglicht hat, mit unserem Projekt so richtig loszulegen. Damit meine ich nicht einfach das Startkapital, sondern die Motivation, die mit dem Gewinn einherging, die Kooperationen, die sich durch die Bekanntmachung ermöglichten, sowie durch die Begleitung über den Wettbewerb hinaus, durch Mentoren und durch den Zuspruch des ideenkanal-Teams selbst.”

Simon Egger Mitinitiator Free Velo Points
Feedback einholen

Mentoring - 19. Mai 2017

Ideen weiterentwickeln & gemeinsam Lernen

Am Freitag bietet das Ideencamp eine offene Arbeitsatmosphäre mit Workshops, einem Open Space für weiterführende Gespräche und spontanen Präsentationen. Die zehn Ideengeber erarbeiten mit den Mentoren tragfähige Projektpläne und Geschäftsmodelle. Dabei werden sie jeweils von einem Coach begleitet, der ihnen hilft, den Überblick zu behalten. Es finden sich Fachgruppen, die selber Hand anlegen: Alles, was es für einen erfolgreichen Start braucht.
Der Tag mündet in eine Fuckup Night, bei der die Mentoren von ihren grössten beruflichen Katastophen berichten und diese gemeinsam besingen.

„Innovation ist mein Beruf und meine Passion. Ich möchte die Umsetzung von Ideen zur Nachhaltigkeit nicht nur im Unternehmen, sondern auch ausserhalb fördern. Dafür bietet der ideenkanal die ideale Plattform.“

Andreas Bong Mentor und Forschungsleiter Hilti AG
Elevator-Ptich eines Ideenteams

Crowdfunding - 20. Mai 2017

Kampagnen & öffentlicher Präsentationsabend

Unter Anleitung von Startnext werden gemeinsam massgeschneiderte Crowdfunding-Kampagnen geplant und der Grundstein für die weitere Zusammenarbeit gelegt.
Am Abend präsentieren die Ideengeber und Mentoren ihre gereiften Vorhaben im Rahmen eines interaktiven Abendprogrammes den 250 geladenen Gästen – bestehend aus Ideenpaten, Netzwerkpartnern, Medienschaffenden und der interessierten Öffentlichkeit. Anschliessend wird Raum für Vernetzung geboten und zusammen gefeiert.

„Das Konzept von ideenkanal zeigt, wie innovative Ideen in Zukunft gefördert werden sollen und ist damit wegweisend. Die Teilnehmer formulieren gemeinsam Lösungsansätze gesellschaftlicher Problemstellungen. Die Ideen landen nach dem Ideencamp nicht in der Schublade, sondern werden über ein Crowdfunding direkt in der Zielgruppe getestet und erhalten somit eine echte Chance auf Realisierung.“

Denis Bartelt Gründer Startnext Crowdfunding GmbH
Schwimmbad Stein Egerta

Ausklang - 21. Mai 2017

Brunch & Feedback

Das Ideencamp klingt mit einem Brunch und einer gemeinsamen Reflektionsrunde aus. Im Anschluss haben die Ideengeber die Möglichkeit, diverse Angebote (Foto, Film, ...) für ihre Crowdfunding-Kampagnen in Anspruch zu nehmen.

"Unser erster grosser Erfolg war der Sieg beim ideenkanal. Nur kurze Zeit später haben wir den Businessplan Wettbewerb Liechtenstein Rheintal gewonnen und konnten in der "Höhle des Löwen" überzeugen. Seither haben wir sehr viele Kunden mit frooggies glücklich gemacht und bereichern deren tägliche Ernährung."

Sarah Nissl, Philippe Nissl und Patrick Elkuch Gründer frooggies

Location, Logie, Verpflegung

Die Stein Egerta - das Herzstück

Das Seminarzentrum Stein Egerta ist eine der schönsten Liegenschaften in Liechtenstein. Abseits von Stress und Hektik liegt es leicht erhöht am Waldrand von Schaan. Mit drei Gebäuden und einem 13’500 m² grossen Park bietet die Stein Egerta den idealen Rahmen für das Ideencamp.

Verpflegung und Logie - für jeden Geschmack etwas dabei

Ohne Camping kein Festival! Auf dem angrenzenden Campingplatz Dux kann kostenfrei ein Zelt aufgestellt oder in einer der Gemeinschaftsjurten übernachten werden. Sanitäre Anlagen und Brennholz sind vorhanden. Alternativ kann für einen Freundschaftspreis auch im Schaanerhof, einem komfortablen Business-Hotel in Gehdistanz, übernachtet werden.
Für das leibliche Wohl sorgt ein mehrköpfiges Kochteam, das ausschliesslich saisonale und regionale Lebensmittel aus biologischem Anbau und fairem Handel verwendet. Die Teilnehmer sind dazu eingeladen, in der Küche mitzuhelfen und sich auch mal hinter der Bar zu engagieren. 

Suche Idee, Mentor
oder sonst was...