Ein solides Fundament Unsere geförderten Ideen

In den letzten Jahren hat der ideenkanal über 500 Ideen hervorgebracht, von denen rund 50 mit tatkräftiger Unterstützung von über 200 Mentoren langfristig gefördert und teilweise von der Öffentlichkeit mitfinanziert wurden. Dabei ist ein grosser Schatz an wertvollen Erfahrungen entstanden, der jetzt und in Zukunft jeder neuen Idee zugutekommt – ein solides Fundament!

Folgend 24 Erfolgsgeschichten zum Stöbern und sich inspirieren lassen. Bei Unvollständigkeit bitte Kontakt aufnehmen.

Frooggies Team

frooggies Fruchtpulver

Im Jahr 2015 überzeugten Sarah Nissl, Philippe Nissl und Patrick Elkuch mit ihrer Geschäftsidee eines natürlichen, geschmackvollen und vitaminreichen Fruchtpulvers. Das Gründerteam begeisterte nicht nur die Mentoren, sondern gewannen zudem den „Publikumspreis“ und den „Fair-Trade-Preis“. In weiterer Folge konnte sich "frooggies" beim Businessplan Wettbewerb Liechtenstein Rheintal behaupten und konnte Investor Jochen Schweizer bei der TV-Show Die Höhle des Löwen von ihrem Produkt überzeugen.

Florian Büchel

mychoice.info

Wie sehen deine Zukunftspläne aus? Florian Büchel, Kevin Frick und Kevin Gabathuler aus Balzers haben alle eine Lehre absolviert. Sie kennen die Schwierigkeit, sich für den richtigen Beruf entscheiden zu müssen. Mithilfe von authentischen Imagevideos wollen sie Lehrstellensuchenden und deren Eltern reale Einblicke in die unterschiedlichsten Lehrberufe ermöglichen. Nach ersten Pilotvideos und dem zweiten Platz beim Businessplan Wettbewerb Liechtenstein Rheintal verfolgt mychoice.info nun das Ziel, sich zur führenden Informationsplattform für Lehrstellensuchende in Liechtenstein und der Schweiz zu entwickeln.

"Natürlich haben auch die mediale Aufmerksamkeit sowie die Crowdfunding-Kampagne die Entwicklung von mychoice.info positiv beeinflusst. Mit einem der Mentoren verbindet uns zwischenzeitlich eine Freundschaft und wir treffen uns auch heute noch regelmässig, um unsere Dienstleistungen zu diskutieren."

Florian Büchel mychoice.info, Liechtenstein
OneAgape

OneAgape Sports & Education

Eine Fussballschule in Nigeria: Davon träumte der ehemalige Nationalspieler Andreas Gerster. Heute trainiert die "OneAgape-Footballacademy" über 50 Kinder. Diese werden von ihrem Trainer, dem ehemaligen FC Vaduz Spieler Philip Obhafuoso, auch neben dem Sportplatz bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung begleitet. Sämtliches Equipment wird vom FC Triesenberg, dem FC Vaduz, dem USV Eschen-Mauren und dem Liechtensteiner Fussballverband zur Verfügung gestellt. Mittels Kleinkrediten hat der ehemalige Fussballnationalspieler zudem eine Schneiderei und einen Friseursalon aufgebaut.

Rheinaufweitung Vaduz

Elementarräumchen

Das Alpenrheintal befindet sich im Wandel. Die damalige Geografiestudentin Janine Fellner aus Innsbruck erkannte das Potential, das im Alpenrheintal liegt und wollte eine Diskussion zu einer sinnvollen und kreativen Gestaltung dieser Freiräume starten. Dieser Wunsch wurde im allersten ideenkanal realisiert, indem sie den Film "Elementarräumchen" drehte. Vom Alltagsnutzer bis zum Umweltexperten: Hier kommen Menschen zu Wort, die den Rhein unter die Lupe nehmen oder einen Skatepark bauen möchten. 

"Die Theaterregisseurin Barbara Ellenberger und der Umweltwissenschaftler Moritz Rheinberger unterstützten mich als Mentoren. Durch ihre unterschiedlichen Blickwinkel wurde mein Film wahnsinnig bereichert."

Janine Fellner Elementarräumchen, Österreich
wahlhilfe.li

wahlhilfe.li

Bei den Landtagswahlen 2013 wollte Robin Schädler aus Balzers wissen, wofür sich die Kandidaten einsetzen und welche Werte sie vertreten. Leider fand er ausser persönlichen Steckbriefen und den privaten Hobbys keinerlei Informationen. Dies brachte ihn auf die Idee, eine Onlineplattform ins Leben zu rufen, auf der Kandidierende konkrete Fragen zu aktuellen politischen Themen beantworten können. Seit Anfang Dezember 2016 ist die Webseite www.wahlhilfe.li online!

Free Velo Point

Free Velo Point

Seit dem Gewinn beim ideenkanal Liechtenstein 2015 hat sich der "Free-Velo-Point" auf das ganze Land ausgebreitet. In nahezu allen Gemeinden (mit Ausnahme der Berggemeinden) sind die orangen Flitzer zu finden. Ein einfaches SMS zur Registrierung genügt und schon ist das Fahrrad zur freien Benutzung ready. Seit Anfang November diesen Jahres gehen die Fahrräder in den wohlverdienten Winterurlaub, werden überholt und eingelagert. Im Frühling 2017 startet dann der Free-Velo-Point wieder frisch ausgeruht durch.

“Der ideenkanal war für uns ein Sprungbrett, das uns ermöglicht hat, mit unserem Projekt so richtig loszulegen. Damit meine ich nicht einfach das Startkapital, sondern die Motivation, die mit dem Gewinn einherging, die Kooperationen, die sich durch die Bekanntmachung ermöglichten, sowie durch die Begleitung über den Wettbewerb hinaus, durch Mentoren und durch den Zuspruch des ideenkanal-Teams selbst.”

Simon Egger Free Velo Point, Liechtenstein
Kräuterspirale Balzers

Kräuterspirale

Zitronenmelisse, Lavendel, Thymian:  Diese Kräuter wurden in der Primarschule in Balzers 2013 in Form einer begehbaren Kräuterspirale angelegt. Etliche Steine und Schubkarren voller Kies wurden herangetragen, damit Balzers von wohlschmeckenden Kräutern überflutet werden kann. Jeden Frühling blüht die Spirale in neuer Pracht und die Kräuter können besichtigt, berührt, geschmeckt und beschnüffelt werden.

Gartenkooperative Liechtenstein Werdenberg

Gartenkooperative

Frisches Gemüse aus der eigenen Region geniessen: Mit dem ideenkanal 2015 wurde eine Gartenkooperative zum Blühen gebracht. Die Genossenschaft hat sich seitdem entwickelt und bewirtschaftet einen 7'000 m² grossen Acker. Mittlerweile werden fast 100 Haushalte in Liechtenstein und in Werdenberg mit Salaten, Gurken und Lauch beliefert.

„Die Genossenschafter bekommen von April bis Dezember jeden Mittwoch, wöchentlich, eine Gemüsetasche nach Hause geliefert.“

Stephan Gstöhl Gartenkooperative, Liechtenstein und Schweiz
Eigenbrötler

Eigenbrötler

Wenn bei öffentlichen Veranstaltungen plötzlich der Duft von frischem Brot in der Luft hängt, können die "Eigenbrötler" nicht weit weg sein. Mit ihrem mobilen Ofen düsen sie herum und backen Brot nach traditioneller Art mit regionalen und biologischen Zutaten. Mit wenig Hefe und eigenem Natursauerteig vereinen sie Tradition mit Geschmack! 

Seniturn

Seniturn - mehr Sicherheit für Radfahrer

Daniels Vision nach einem persönlichen Erlebnis: Das Fahrradfahren sicherer zu machen. Sein Idee eines Blinkers für Radfahrende stiess in seinem Umfeld auf großen Zuspruch und so arbeitet er seit Jahren, vor allem in der Freizeit, an der Entwicklung dieses Blinker-Prototypen. Dieser kann einfach an der Hand befestigt werden. Sobald die Hand für das Abbiegen ausgestreckt wird, wird automatisch ein Blinksignal gestartet. Nach der Teilnahme am ideenkanal begann die Realisierung einer Kleinserie, finanziert mittels Crowdfunding. Es folgte ein erfolgreiche „Crowdinvesting-Kampagne“ in der Höhe von EUR 120´000. In Folge konnte Daniel die Investoren der Start Up–TV Show „2 Minuten – 2 Millionen“ von seinem Produkt überzeugen. Im Frühjahr 2016 kam "Seniturn" auf den Markt.

„Am wichtigsten für die Umsetzung war das ideencamp mit den Mentorinnen.“

Daniel Leeb Seniturn, Vorarlberg
Nadelfin am Strassenrand

Nadelfin am Strassenrand

An öffentlichen Orten oder bei öffentlichen Veranstaltungen kaputte Kleidungsstücke von Passanten und Passantinnen sowie Veranstaltungsbesuchenden zu reparieren, war die Idee mit der Sara Kucica sich beim ideenkanal bewarb. Seit sie beim Ideencamp die nötigen Inputs zur Umsetzung und eine Vielzahl an unbezahlbaren Kontakten erhielt, ist sie mit ihrer Nähmaschine in ganz Österreich auf zahlreichen Veranstaltungen anzutreffen. Und es ist noch lange keine Ende für "Nadelfin" in Sicht.

Caruso Carsharing

CARUSO Carsharing

"CARUSO Carsharing eGen" ist eine Genossenschaft, die ihre Mitglieder unterstützt, Autos gemeinsam und effizient zu nutzen. Ihr Fokus liegt dabei auf E-Autos, aber auch herkömmliche „Benziner“ sind willkommen. Ziel der Genossenschaft ist es, die Mobilität ihrer Mitglieder nachhaltig zu gestalten, indem sie diesen Serviceleistungen für Carsharing zur Verfügung stellt. Mitglieder sind Unternehmen, Bauträger bzw. Verwalter von Wohnanlagen, Privatpersonen und die öffentliche Hand.

1. Vorarlberger Jonglierconvention

1. Vorarlberger Jonglierconvention

Die Jonglierconvention, die von 29. bis 31. August 2014 im Reichenfeld Feldkirch über die Bühne ging, bot nationalen und internationalen Künstlern und Künstlerinnen, jungen und junggebliebenen Menschen eine Plattform, sich kulturell und künstlerisch auszutauschen. Dabei stand die Kunst als Sprache über nationale Grenzen hinweg: Menschen treffen zusammen, erlernen in Workshops neue Fähigkeiten und entdecken Talente. Es war ein kunterbunter und multikultureller Mix aus Menschen dabei, die als Teilnehmende, Zuschauerinnen oder freiwillige Helfer die Leidenschaft des Jonglierens teilten. 

„Der Sieg beim Ideenkanal hat uns zur Realisierung der Jonglierconvention ermuntert“

Martin Fulterer 1. Vorarlberger Jongliervconvention
In einer Welt ohne Erdöl

In einer Welt ohne Erdöl - ein illustriertes Kinderbuch

Jakob „Juwee“ Winkler - Grafiker, Illustrator, Zirkusdirektor, Querdenker - möchte auf zentrale Probleme aufmerksam machen: Bevölkerungswachstum, Klimawandel und Ressourcenknappheit. Dafür sei es nötig, schon im frühesten Kindesalter Bewusstsein im Umgang mit der Umwelt zu schaffen. Denn: „Aufgeklärte, rücksichtsvolle Kinder bilden die Basis für eine hoffnungsvolle Zukunft." Jakob Winkler arbeitet deshalb seit mehreren Jahren an einen Kinderbuch mit dem Titel „In einer Welt ohne Erdöl“, in dem er alternative, innovative und futuristische Ideen präsentiert. Wann genau das Buch erscheinen wird, ist noch unklar, aber wir wissen, dass Juwee mit Leib und Seele dabei ist!

Erlebnishof Metina

Erlebnishof Metina

"Spicy", "Marry" und "Henry" - das sind drei Pferde, die im Erlebnishof Metina eine grosse Rolle spielen. Im Jahr 2011 haben Melanie und Jürgen Dobler Grünlinge einen Bauernhof in Oberösterreich gekauft. Da der Hof aber mehr als nur ihr Zuhause sein sollte, entwickelten sie das Konzept „Metina“ - Mensch, Tier, Natur. Mit der Unterstützung des ideenkanals bietet das Ehepaar nun Kindern und Jungendlichen - mit und ohne Beeinträchtigungmentale -  mentale und körperliche Förderung, zur individuellen Persönlichkeitsentwicklung an. Die drei Vierbeiner schenken Vertrauen, zeigen Grenzen auf und lehren die Kinder, Verantwortung zu übernehmen.

Lara - Lastenrad Kooperative Innsbruck

Lara – Lastenrad Kooperation Innsbruck

Die Initiatoren von Lara sind der Meinung, dass man in einer Stadt aufgrund der kurzer Entfernungen kein Auto für seine alltäglichen Erledigungen braucht. Ausserdem sei man innerhalb der Stadt mit dem Rad sogar meistens schneller und vor allem auch günstiger unterwegs. Deshalb haben sie den Verein "Lara – Lastenrad Kooperation Innsbruck"Verein zur Förderung von nachhaltiger Mobilität in Innsbruck gegründet und stellen allen Innsbruckerinnen und Innsbruckern ein Lastenrad zur Verfügung, dass diese kostenlos und unbürokratisch ausleihen können.

TIGRA

TIGRA

Die "Tiroler Gesellschaft für rassismuskritische Arbeit" (TIGRA) ist eine regionale Anlaufstelle und Drehscheibe für Fragen und Anliegen rund um das Thema Rassismus. Der Verein wurde am 21. März 2013 gegründet und hat dank des ideenkanals seit März 2014 ein eigenes Büro in Innsbruck. Ihre Arbeit umfasst folgende Felder: Beratung, Dokumentation und Information.

„Die Prämierung unseres Projektes als eine von fünf Gewinnerideen beim ideenkanal-Wettbewerb hat dazu beigetragen, dass wir durchgehalten haben.“

Selda Sevgi Mit-Initiatorin TIGRA
Asylgericht

Asylgericht - Kochen kennt keine Grenzen

Die drei ehrenamtlich tätigen Initiatorinnen von "Asylgericht" organisieren Kochabende mit Asylwerbern, die dabei Bekanntschaften schließen und den Menschen in Tirol einen Teil ihrer Kultur — ihre „Hausmannskost" — näher bringen können. Die Kochkurse bieten eine wichtige Begegnungsplattform, denn Berührungsängste auf beiden Seiten sollen dabei abgebaut werden. Mit Unterstützung des ideenkanals konnten Kooperationen zu zweckverwandten Institutionen aufgebaut, Grossküchen gefunden und der Bekanntheitsgrad gesteigert werden.

Gelati Vegano

Gelati Vegano

Gesundes Eis? Ja, das geht! Im Sommer 2014 haben sich Miriam Keck, ihr Bruder und seine Freundin gemeinsam Gedanken darüber gemacht, wie sie ihre Sommerferien am produktivsten und sinnvollsten nutzen könnten. Dabei ist ihnen bewusst geworden, wie wichtig es ist, auf unsere Umwelt und Gesundheit zu achten. Ihre Lösung dafür? Hochwertiges, veganes Eis herstellen und verkaufen! Gemeinsam starteten sie im Rahmen ihrer Diplomarbeit das Projekt "Gelati Vegano" und beleuchteten die Chancen von veganem Eis aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Doch dabei blieb es nicht - so zogen die drei Jungendlichen im Sommer 2015 mit ihrem Eiswagen durch die Stadt und versüssten den Sommer der Vorarlberger. 

Kräuternest

Kräuterwerkstatt

Kräutersalz, Lippenpflegestift, Badebrause oder Traumkissen selbst herstellen - dies können Kinder und Jugendliche in Workshops von Kräuterpädagogin Iris Lins in ganz Vorarlberg. Ihr Anliegen ist dabei, Kindern einen altersgerechten Zugang zur Welt der Kräuter und Pflanzen zu vermitteln.
Mit Unterstützung des ideenkanals konnte Iris das Angebot der Kräuterwerkstatt um ein Buch mit vielen Bildern und lustigen Illustrationen ergänzen, mit dem Kinder und Jugendliche 21 Heilpflanzen im Detail kennen lernen können. Ein wertvoller Begleiter für Ausflüge in die Natur.

Repair Cafe Vorarlberg

Reparier Cafés in Vorarlberg

Schätzungen zufolge werden nur 25 Prozent des Elektroschrotts aus westlichen Industrienationen fachmännisch entsorgt. Der Rest landet auf Müllbergen in Ländern des Südens – und führt dort zu gefährlichen Bleikonzentrationen, die allen voran bei Kindern Gesundheitsschäden hervorrufen. Dies veranlasste den Nenzinger Harald Mark, das erste Reparier Café in Vorarlberg zu gründen. Mit Erfolg: Seit 2014 repariert er zusammen mit einem kleinen Team von Ehrenamtlichen ein Mal pro Monat Staubsauger, Bügeleisen, Spielzeug oder Gartengeräte. Durch die Unterstützung des ideenkanals konnte das Konzept auf weitere Städte in Vorarlberg übertragen werden - es sind dies Feldkirch, Rankweil, Lustenau, Altach und Hittsau.

„Durch die Crowdfunding-Kampagne über den Ideenkanal haben wir anderen potenziellen Betreibern den Startschuss ermöglicht."

Harald Mark Mit-Initiator Repair Cafe Nenzing
Verein Feld

Feld – Verein zur Nutzung vom Ungenutztem

Claudia Sacher und Luzia Dieringer holen das Obst und Gemüse vom Feld, das zu groß, zu klein, zu krumm oder unförmig ist und nicht mehr auf den Markt kommt. Dieses veredeln sie zu leckeren Produkten! Der "feld-Verein" bietet in und um Innsbruck eine Austauschmöglichkeit für alle Interessierten und Mitwirkenden – im konsumfreien Raum.

Grundlos bauen

Haus der Zukunft – grundlos bauen

Sein Zuhause immer dabei haben - die Idee ist Julian Fischer beim Umziehen gekommen. Die Mietpreise in Innsbruck hätten ihn fast dazu gebracht, eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen. Doch eigentlich wollte er sich nicht an einen Wohnort und eine Grösse binden. Da ihn auf dem Markt nichts überzeugt hat, entwickelte er kurzerhand selbst ein neues Konzept. Mithilfe des ideenkanals bietet Julian nun fundamentlose, einfach und günstig transportierbare, aber vollwertige Häuser an, für die kein Grundstück benötigt wird. 

Stadtoase

Strassenkunstfestival Stadtoase in Braunau

Bereits zum dritten Mal fand in der Innenstadt der Oberösterreichischen Stadt Braunau das Strassenkunstfest „Stadtoase“ statt. Einen Tag lang verzaubern unterschiedlichste Straßenkünstler, Musiker, Kreative und Freigeister aus aller Welt das Publikum mit ihren Talenten. Das besondere dabei ist, dass die Besucher sich im Rahmen diverser Workshops aktiv in das Programm einbringen können.

Weiterführende Inhalte

468_160921 Ideenkanal_2016

Geschichte

In den vergangenen sechs Jahren hat der ideenkanal über 500 Ideen hervorgebracht, von denen rund 50 mit...

Panorama Liechtenstein

Grundpfeiler

Liechtenstein ist ein Land mit kurzen Entscheidungswegen, mit relativ hoher Finanzkraft und mit Erfahrungen

Suche Idee, Mentor
oder sonst was...