180508_Ideenkanal_327.jpg

Weg von Formularen, Expertenjurys und Preisgeld, hin zu Pitch-Videos, Kompliz:innen und Crowdfunding.

Der Ideenkanal ist ein jährlich stattfindender Open Social Innovation Prozess zur Förderung sinnstiftender Pionierprojekte im Alpenrheintal. Open Social Innovation steht für einen breiten, inklusiven und nachfrageorientierten Beteiligungsprozess (Open), um gesellschaftliche Herausforderungen (Social) mit neuen Lösungen (Innovation) zu adressieren.

Gehen wir ins Detail:

1. Bewerbungsphase

08. Jun. bis 05. Sep. 2021

Zur Bewerbung als Projektinitiator:in genügt es, die Projektidee in 300 Zeichen zu formulieren und ein einminütiges Pitchvideo zu veröffentlichen.

Kompliz:innen bewerben sich ebenfalls online. Themenpat:innen bieten diverse Informationsveranstaltungen und Ideation-Formate an.

2. Öffentliche Projektbewertung

13. Sep. bis 19. Sep. 2021

Mittels einer öffentlichen Onlineabstimmung regen wir die Projektinitiator:innen dazu an, Befürworter:innen für ihre Ideen zu sammeln. Dadurch erhalten sie wichtigen Zuspruch und Feedback, erweitern ihr Netzwerk und zeigen uns, dass sie auch wirklich hinter ihren Ideen stehen. Bürger:innen erhalten dadurch die Chance sich direkt einzubringen und aktiv die Zukunft mitzugestalten. Die 20 bestplatzierten Projektideen qualifizieren sich für die Pitch-Night.

22. Okt. 2021, 19:00 - 23:00 Uhr, Altes Kino Vaduz

Initiator:innen versammeln sich, um ihre Projektideen via Livestream den Kompliz:innen zu präsentieren. Dabei haben die Initiator:innen in einem ersten Schritt jeweils 60 Sekunden Zeit, um ihre Projektideen zu "pitchen". Darauf aufbauend haben die Initiator:innen jeweils drei weitere Minuten Zeit, um die aufkommenden Fragen der Kompliz:innen zu beantworten. Abschliessend nominieren die Kompliz:innen insgesamt zwölf Projekte für die Teilnahme an den Komplizencamps.

3. Pitch Night (Hybrid-Event mit Livestream)

4. Komplizencamps (Online-Konferenzen)

→ 23. & 30. Okt. 2021, jeweils 09:00 - 13:00 Uhr

Im Rahmen eines dynamischen Online-Formats lernen sich die Initiator:innen und Kompliz:innen gegenseitig kennen, mit dem Ziel, dass kleine bedarfsorientierte Teams und Arbeitsgruppen entstehen, welche dann in selbstorganisierten Folgetreffen an der Realisierung der Projekte arbeiten: beispielsweise um Projektpläne zu entwickeln, Prototypen zu bauen, Crowdfunding-Kampagnen zu planen, Organisationen zu gründen, uvm.

5. Crowdfunding mit Matching Fonds

In Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Startnext, der erfolgreichsten Crowdfunding-Plattform in deutschsprachigen Raum, unterstützen wie die geförderten Projektinitiator:innen bei der Ausgestaltung tragfähiger Crowdfunding-Kampagnen. Für jeden Franken/Euro der Unterstützer:innen gibt die Ideenkanal Stiftung dabei CHF/EUR 0.25 hinzu. Das Fundingziel der Projekte kann frei gewählt werden, allerdings ist die Förderung pro Projekt auf CHF/EUR 3.000 begrenzt. Mittels Crowdfunding wollen wir den Unternehmer-Geist der Initiator:innen stärken und die regionale Nachfrage und Attraktivität der Projekte testen (“Proof of Concept”). Initiator:innen, welche kein Crowdfunding durchführen wollen, haben Anrecht auf eine einmalige Förderung in der Höhe von CHF/EUR 2'000.

6. Langfristige Begleitung

→ Updates via News und Kalender

In Zusammenarbeit mit den Kompliz:innen und weiteren Expert:innen bieten wir weiterführende Webinare zu relevanten Themenbereichen an: Wo suche ich nach Investor:innen? Was ist die geeignete Organisationsform? Wie befrage ich meine Nutzer:innen? Darüber hinaus bieten wir ein monatliches Online-Meetup für Initiator:innen, Kompliz:innen und Stakeholder:innen an. Im Open Space Format tauschen wir uns in bedarfsgerecht geplanten Break-Out Sessions zielgerichtet aus und formen Arbeitsgruppen. Ob Erfolgserlebnisse und Meilensteine, neu gewonnene Partnerschaften, oder benötigte Ressourcen für die nächsten Schritte – Online-Meetups halten die Community zusammen. Quartalsmässig führen wir zudem einen Update Call mit sämtlichen geförderten Initiator:innen durch, um zu erfahren, wie und wo wir weitere Unterstützung leisten können.