30 Gründe, warum du NICHT beim ideenkanal mitmachen solltest

Eine Idee hättest du ja eigentlich, doch... Die Liste der Ausreden, warum wir unsere Träume nicht erfüllen, ist endlos. Zum Glück hat der ideenkanal für fast jede Ausrede eine passende Lösung im Hosensack. Doch wir möchten euch frühzeitig warnen: Die Teilnahme beim ideenkanal geht nicht ohne Risiken und Nebenwirkungen einher. 

30 Gründe

Wenn man sich abends bei einem Glas Bier mal umhört, hat eigentlich jeder irgendeine Idee. Doch am nächsten Morgen werden diese wieder in einem sicheren Kasten im hintersten Ecken des Gehirns vergraben und mit so viel Alltagstrott zugeschüttet, dass sich diese Idee ja nicht wieder traut, einen Mucks zu machen. Denn im Unterbewusstsein grummeln die Geister: Sei es die Angst vor dem Scheitern, keine Zeit, Geldsorgen, Zweifel an sich selbst, oder der Gedanke, was die Anderen wohl denken könnten. Die Liste der Ausreden, warum wir unsere Träume nicht erfüllen, ist endlos. Da singt der Zyniker, Zweifler, Kritiker oder Realist in uns: Der Satz „Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum“ klingt völlig ausgelutscht und solche Aufforderungen bringen höchstens die Augen zum Rollen.

Auch Raini hat beim Feierabendbier immer ein paar geile Ideen, die auf einen Bierdeckel passen... ... kommt Dir bekannt vor?

ordinary-young-man-04

Aber jetzt mal ehrlich: Gibt es eigentlich jemand, der keinen Wunsch, Ziel oder Hoffnung hat? Sei es die wirkliche Berufung oder eine erfüllende Arbeit zu finden, die Welt zu retten, ein selbstbestimmtes Leben führen, ein eigenen Unternehmen gründen oder einem verrückten Hobby nachgehen? Das Schöne beim Träumen ist ja, dass jeder frei ist: Der eine will am liebsten mit dem nächsten Zirkus mitziehen, der andere ein lukratives Geschäft eröffnen oder eine Karate-Gruppe gründen. Und hier die frohe Botschaft: Die Tore beim ideenkanal stehen für alle offen. Doch die Teilnahme kommt nicht ohne Risiken und Nebenwirkungen. Es schadet also nicht, die ideenkanal-Packungsbeilage sorgfältig durchzulesen.

8b127d9fe85324beb5bfe163124a985d

Leichter zu verkraften wären da noch...

1. Du gibst dir selbst einen Tritt in den Arsch - und realisierst, dass du fähig bist, deine Ängste und Selbstzweifel zu überwinden
2. Du kündigst deinen Job und wirst dein eigener Chef
3. Du entdeckst, wieviel Potential eigentlich in dir steckt - und wieviel Arbeit das bedeutet, wenn du alle deine Fähigkeiten einsetzen möchtest
4. Deine Träume werden zu deiner Arbeit
5. Du merkst, dass es Leute gibt, die genauso komisch ticken wie du
6. Du gestehst dir ein, dass der “perfekte” Zeitpunkt nie kommen wird
7. Du interessierst dich plötzlich für Politik
8. Du bist Stammgast bei jedem Apéro und lernst Alka-Seltzer schätzen
9. Du liest auf einmal die Zeitung
10. Tägliche Routine wird dir fremd
11. Du gestehst dir ein, dass du das Rad nicht neu erfindest (dafür ein anderes - mit deinem persönlichen Touch)
12. Was andere von dir denken, kümmert dich plötzlich nicht mehr
13. Du siehst das Alter plötzlich nicht mehr als Hindernis – ob 18 oder 93: Du weisst, dass es kein richtiges Alter gibt, um etwas Neues auszuprobieren
14. Bei schönem Wetter gehst du nachmittags einfach spazieren
15. Deine Eltern realisieren endlich, dass du ihren Berufswunsch nicht auslebst

8b0868a7755521b926519298b87aad18

Aber es gibt auch erhebliche Nebenwirkungen:

16. Du änderst deine Versicherung von Privat auf Halbprivat
17. Du trennst dich von jahrelangen Begleitern: Um etwas Geld aufzutreiben, verscherbelst du deine alten Dinge auf E-Bay
18. Du zahlst dir deine Pension frühzeitig aus
19. Du ziehst in eine kleinere Wohnung und kündigst dein Handyabo
20. Der Blick aufs Bankkonto schmerzt meist
21. Schlafmangel: Du arbeitest oft bis spät in die Nacht
22. Du arbeitest auf einmal auch sonntags
23. Dein Lebenspartner sieht dich weniger als deine Projektpartner
24. Du vergisst ständig, dass Feiertag ist
25. Du möchtest einfach nur noch nach Hause
26. Du wirst risikofreudig und wirst oft dafür bestraft
27. Du schläfst schlecht, Laptop immer griffbereit
28. Manchmal hast du das Gefühl, du verlierst die Kontrolle über dein Leben
29. Wenn andere Leute nach deiner Berufsbezeichnung fragen, weisst du keine Antwort
30. Du fragst dich regelmässig selbst, was zum Teufel du eigentlich machst

Bildschirmfoto 2017-02-08 um 19.09.22

Wenn du dir hier und jetzt noch denkst “das geht doch alles klar”, dann mach dein Ding und wirf deine Idee endlich in den Kanal! 

 

721a3ee3a6415d4e1b5f3e8c37753afa

Ausreden ausreden

Du bist dir noch unsicher? Dann komm am 16. Februar ins Kunstmuseum Liechtenstein! Das Ziel: Gemeinsam reden wir uns Ausreden aus. Im Rahmen der Ausstellung "Who Pays?" können Menschen, die motiviert sind, eine Idee in ein konkretes Projekt umsetzen und noch unsicher sind, ob ihre Idee verwirklichbar ist, Feedback und Unterstützung von uns erhalten. Ansätze für Ideen werden in kurzen Workshops in kleinen Gruppen vorgestellt, gemeinsam weitergesponnen und im offenen Plenum diskutiert. Es geht darum, gemeinsam Lösungen zu finden, sich inspirieren zu lassen und Ideen so auszureifen, dass sie beim ideenkanal eingereicht werden können. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 5. März 2017

Suche Idee, Mentor
oder sonst was...