Ein Argentinier, der sich in Liechtenstein verliebte

Der Musiker Pablo Chimango aus Argentinien brachte die Meute schon beim ersten ideenfest vor vier Jahren zum Tanzen und wird auch beim Ideencamp 2017 wieder dabei sein. Warum er denkt, dass „Litschtenstein“ wie Disney Land ist und welche Idee er beim ideenkanal einreichen würde, erfährt ihr in diesem Interview.

16833355_10155323077248570_1845151290_o

Wie bist du das erste Mal in Liechtenstein gelandet?

Ich habe Christof Brockhoff (Mitgründer ideenkanal) in Barcelona kennengelernt und ihm erzählt, dass ich bald durch die Schweiz touren werde. Er hat mich eingeladen in Litschtenstein (Sorry, ich kann das Wort „Liechtenstein“ immer noch nicht richtig aussprechen) zu spielen. Ich habe ein kleines Konzert in Vaduz gegeben. Seitdem bin ich schon fünf Mal zurückgekehrt.

Wieso kehrst du immer wieder zurück in dieses kleine Land?

Ich mag die Aussicht und ich liebe Berge. Die Natur in Liechtenstein ist wunderschön und oft unberührt. Trotz der Technologie und all den neuen Häusern und Autos ist es noch ein bisschen wild. Ich fühle mich wirklich frei dort. Es ist ein bisschen wie Disney Land. Alles funktioniert und die Menschen sind respektvoll. Natürlich kehre ich an erster Stelle zurück, um meine Freunde zu sehen.

Wie ist es für dich, in Liechtenstein zu spielen?

Es ist ein bisschen, als würde ich zu Hause spielen. Ich bin aus Argentinien und man denkt, dass der Lebensstil sehr anders wäre – doch schlussendlich sind wir uns näher, als wir denken. Die meisten Leute dort verstehen die Texte meiner Lieder nicht – doch das unglaublichste ist, dass eine tiefere Verbindung entsteht, die über Worte hinausgehen. Eine Verbindung mit Seele, mit den Menschen. Meistens sagen die Leute, dass die Menschen aus Europa kalt und verschlossen sind – für mich ist das nicht so. Es ist sind immer sehr herzliche Leute dabei, wenn ich ein Konzert mache. Es gibt immer Feuer! Ich spiele gerne dort.

Was findest du hier merkwürdig?

Menschen aus Bergregionen haben oft ihre eigene Art zu denken – die Leute aus Patagonien in Argentinien sind gleich. Es liegt in ihrer Natur so zu sein, ein bisschen anders. Doch ich werde immer von offenen Leuten mit einem grossen Lachen empfangen.

Etwas Lustiges, das dir hier passiert ist?

Einmal nach einem Konzert versuchten wir nach Hause zu kommen, es regnete stark und es gab keinen Bus oder Taxi. Wir haben also Autostopp gemacht – und ein Mann hat uns alle mitgenommen, er ist sogar extra zwei Mal hin- und hergefahren! Ein Gratis-Taxi nur für uns. Unglaublich.

"Ich war schon dabei, als der ideenkanal noch ein Baby war – es ist schön zu sehen, wie eine Idee geboren wird und wie die Leute nun Jahre danach ihre Projekte immer weiterentwickeln."

Chimango

Wieso unterstützt du den ideenkanal?

Vieles läuft falsch auf dieser Welt und Initiativen wie der ideenkanal sind das Licht im Dunkeln. Es geht darum, Menschen zu unterstützen, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Mein Traum wäre es, dass es in jedem Land einen ideenkanal gibt. Ich war schon dabei, als der ideenkanal noch ein Baby war – es ist schön zu sehen, wie eine Idee geboren wird und wie die Leute nun Jahre danach ihre Projekte immer weiterentwickeln.

Wenn du eine Idee beim ideenkanal einreichen würdest – was wäre es?

Die Problematik mit den Kriegen im Osten und den Flüchtlingen in Europa sind eine Scham für die Menschheit ist. Es ist ein Desaster, dass wir Leute auf den Mond schicken können, doch es immer noch Menschen gibt, die Kilometer zu Fuss gehen müssen, um Wasser zu holen oder dass Kinder an Hunger sterben. Ich würde gerne eine Kampagne machen, um über Probleme zu reden, die die Leute ignorieren und wegschauen. Sie suchen Ausreden wie „Afrika ist weit weg“ oder „Syrien ist ein Problem der Muslime“. Es geht darum, die Leute zu informieren, dass die Welt den falschen Weg geht und dass wir die Verantwortung haben, etwas zu machen, um die Zukunft für die nächsten Generationen zu ändern.

Was sind deine Musikpläne für die nächste Zeit?

Im Jahr 2017 werde ich mit meiner neuen Band touren. In der letzten Zeit reiste und spielte ich alleine, jetzt wieder mit einer Band, was mich wirklich freut. Wir planen, ein neues Album und Videoclips zu produzieren. Im Mai starten wir unsere Tour: Wir werden in den USA, Süd- Zentralamerika und Europa spielen. Natürlich werden wir auch einen Stop in Liechtenstein einlegen!

10411096_1585010605051958_6127533947093672012_n

Chimango bei der After-Party der Gala Night

Samstag, 20. Mai 2017, 20:00 - open end. Empfang ab 19:30.

Chimango wird an der After-Party der Gala-Night beim Ideencamp mit feurigen, lateinamerikanischen Rhytmen einheizen. Wer seinen Rumba nicht verpassen möchte, sollte sich ein Ticket schon frühzeitig HIER RESERVIEREN

Weitere Infos: www.ideenkanal.com/de/lineup/chimango
Album: soundcloud.com/chimango-comando-rumbero
Facebook: www.facebook.com/pablo.pascuale

Suche Idee, Mentor
oder sonst was...