Interview mit Ideengeber Severin Guérig „Die Menschen vom ideenkanal haben mir Mut gemacht, mein Projekt durchzuziehen“

Ein Sommer ohne grillen – das wäre kein richtiger Sommer für viele Schweizer*innen und Liechtensteiner*innen. Deshalb hat Severin Guérig einen Taschengrill erfunden, der in jeden Rucksack passt und keinen Abfall verursacht. Beim ideencamp im Frühling 2017 brachte er einen selbstgebastelten Prototyp mit. Diesen Sommer war der Grill schon Mitbringsel auf vielen Wandertouren, Festivals und Ausflügen zum See. Wie Severin seine Idee vom „Schweizer Taschengrill“  in die Tat umsetzte, erzählt er in diesem Interview. Wer sich gerne von ihm beraten lassen möchte: Beim nächsten ideencamp wird Severin als Mentor alle Start-Up-Neulinge mit Wissen direkt aus der Praxis auffrischen.

"Die Mentor*innen beim Ideencamp waren sehr engagiert und haben mir viele Inputs gegeben!"

Severin Guérig Ehemaliger Ideengeber, Mentor und Gründer vom "Schweizer Taschengrill"
Schweizer Taschengrill1

Ein gutes Jahr nach deiner Crowdfundingkampagne nach dem Ideencamp 2017 ist vergangen: Wo stehst du gerade mit deinem Projekt der Schweizer Taschengrill?
Severin: Im Mai haben wir die ersten Grills produziert und auf den Markt gebracht. Zuerst haben wir alle beliefert, die uns durch das Crowdfunding unterstützt haben. Seitdem können die Taschengrills bestellt werden. Pro Tag erhalte ich etwa eine Bestellung. Es läuft erstaunlich gut!

Severin SchweizerTaschengrill2

Da gehen viele Stunden drauf: Was ist dein Antrieb dafür?
Severin: Der Antrieb ist einfach in mir, um etwas anzureissen und voranzubringen. Ich bin vor allem der Tüftler, der Angelegenheiten perfektionieren möchte. Dazu gehört schon etwas leicht Fanatisches. Sonst muss man es gar nicht machen - finanziell lohnt sich es momentan noch überhaupt nicht. 

Gab es Phasen, in denen du ans Aufgeben gedacht hast?
Severin: Aufhören kam für mich nie in Frage. Da war ich schon zu tief drin. Aber es gab eine Zeit, da stand so viel an, dass ich fast nicht mehr nachgekommen bin. Ansonsten gibt es täglich ein Problem nach dem anderen, dass es zu lösen gilt. Dies wirft einem für den Moment zurück. Es gibt immer viel zu tun. Eine Herausforderung sind die Vorschriften und Gesetze. Um beispielsweise ins Ausland zu liefern, gilt es einiges zu beachten. Wichtig ist, sich nicht davon verängstigen zu lassen. 

Schweizer Taschengrill

Was ist dein Rezept dafür? 
Severin: Ich nehme es nicht so locker, aber ziehe es einfach durch. Ich lokalisiere das Problem, damit ich wirklich dort ansetzen kann, wo es hadert und so mit möglichst wenig Aufwand weiterkomme. Wenn ich zurückblicke würde ich einiges anders machen, aber das gehört dazu. Man sammelt Wissen auf dem Weg und lernt ständig dazu.

ideenkanal 2017 Siegerehrung

Was hast du von deiner Zeit beim ideenkanal und dem Ideencamp 2017 mitgenommen?
Severin: Ich konnte abklären, ob mein Produkt gut ankommt. Die Leute vom ideenkanal haben mir Mut gemacht, mein Projekt durchzuziehen. Ich habe viele gute Feedbacks erhalten und die Leute haben mich bestärkt, dass der Taschengrill einzigartig ist und sich verkaufen lässt. Zusätzlich habe ich viele Tipps von Leuten erhalten, die schon etwas Ähnliches gemacht haben. 

170519 Ideencamp 3-7

Wie war es für dich mit den Mentor*innen zusammen zu arbeiten? 
Severin: Sie waren sehr engagiert und haben mir viele Inputs gegeben. Jeder ist spezialisiert in einem Teilgebiet, so erhält man eine Flut von Informationen. Wichtig ist mit allen Leuten zu reden und alles aufzunehmen. Noch wichtiger ist aber, nicht alles zu machen, was sie sagen, sondern sich bewusst sein, dass dies nur Möglichkeiten sind. Schlussendlich ist die Person mit der Idee verantwortlich. Zu Hause sollte man sich Zeit nehmen und reflektieren, welche Inputs man umsetzen möchte.

Du hast eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne durchgeführt. Verrätst du uns deine Tipps? 
Severin: Man darf nicht meinen, dass das Produkt von alleine bestellt wird, nur weil man es auf einer Crowdfundingplattform hat. Die Aufmerksamkeit für das Produkt muss man sich in anderen Medien holen. Entscheidend für mich war deshalb, dass ich viele Printmedien kontaktiert habe. Mein Startschuss war, als 20 Minuten oder watson über mein Projekt berichtete. Wichtig ist der Einsatz von Online- und lokalen Printmedien zu kombinieren. Dabei muss auch der Zeitpunkt der Kontaktaufnahme berücksichtig werden. Am besten schreibt man die Medien an, wenn grad ein Sommerloch herrscht.

 

ideenkanal 2017 Pitch-Night

Wie hast du dich auf die Pitch-Night im ideencamp vorbereitet? 
Severin: Ich habe zuvor vom ideenkanal-Team ein Dokument mit Tipps erhalten. Zusätzlich habe ich online recherchiert. Drei Punkte sind wichtig: Beim Publikum ein Bedürfnis wecken, daraufhin die Lösung für genau dieses Problem anzubieten und zuletzt der „call to action“, also die Aufforderung an das Publikum aktiv werden. Ich bin nicht jemand, der aus dem Stegreif Reden halten kann, deshalb habe ich meinen Text schon vor dem Camp auswendig gelernt und währenddessen noch ein paar Feinheiten angepasst.

ideenkanal 2017 ideencamp Mentoring-Session

Was empfiehlst du jemandem, der ganz am Anfang steht? 
Severin: Es ist wichtig, Meinungen von Leuten einfliessen zu lassen. Manchmal steckt man so fest im eigenen Prozess, dass man gar nicht überlegt, ob es andere auch cool finden. Es ist wichtig, selbst vom Projekt überzogen zu sein, aber Inputs von aussen zulassen. Ausserdem sollte man bereit sein, überdurchschnittlich viel Zeit zu investieren und sich in einer Lebensphase befinden, wo dies möglich ist. 

Schweizer Taschengrill3

Was steht als Nächstes an mit dem Taschengrill? 
Severin: Unser Ziel ist es, bis Herbst die bereits produzierten Grills zu verkaufen. Das Wichtigste ist eine schwarze Null, dass die Firma tragend wird. Wir gehen mit kleinen Schrittchen vor und sind mit viel Motivation dabei! 

Newsletter

Suche Idee, Mentor
oder sonst was...

Startnext Logo Handshake Icon Ideenkanal Logo
Du wirst nun auf die Webseite unseres Partners Startnext weitergeleitet.

Startnext ist die erfolgreichste Crowdfunding-Plattform im deutschsprachigen Raum. Sie bietet unseren TeilnehmerInnen die bestmögliche Infrastruktur und Reichweite, um Feedback zu erhalten, Fans zu sammeln und finanziell unterstützt zu werden. Sämtliche Angaben auf Startnext werden in Echtzeit auf der ideenkanal Webseite übernommen.

Fortfahren