180508_Ideenkanal_448-kleinerkleiner.jpg

Das Ideenkanal-Angebot – Kreativraum für nachhaltige Lösungen!

Innovationsfreudige, zukunftsorientierte und nachhaltig anpackende Unternehmen, Verwaltungen, Organisationen und Stiftungen aus dem Bodenseeraum (IBK-Raum) engagieren sich als Themenpat:innen beim Ideenkanal, um:

 

  • mutige Macher:innen und zukunftsweisende Pionierprojekte aufzuspüren und dabei zu helfen, diese erfolgreich ins Tun zu bringen;

  • eine umsetzungsstarke Allianz an lokalen und regionalen Akteur:innen, Entscheidungsträger:innen und Expert:innen aufzubauen;

  • die Sichtbarkeit und Relevanz der eigenen Marke zu stärken und Teil einer reichweitenstarken Innovations-Community zu sein.

Die Beteiligungsmöglichkeiten sind:

  • die Durchführung von lokalen Projektschmieden als regionales Begleitangebot;

  

  • als Kompliz:innen indem sie sich personell in ein Themenbereich einbringen und im Sinne von Corporate Volunteering Teil einer umsetzungsstarken Allianz inhaltlich relevanter Macher:innen aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft werden;

  • als Multiplikator:innen indem sie den Ideenkanal unterstützen das Angebot medial zu verbreiten, neue Talente zu scouten und Projekte bekannt zu machen.

“Der Ideenkanal ist weit mehr als ein Ideenwettbewerb. Vielmehr geht es darum, gemeinsam an einer umfassenden Kooperationskultur über regionale und disziplinäre Grenzen hinweg zu arbeiten.”

“Unsere Systeme sind nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Vor allem wir Menschen sind mit unserem Denken nicht mehr innovativ genug, um nachhaltig in die Zukunft schauen zu können. Jeder ist gefordert - und genau da hilft der Ideenkanal.”

Flurina Seger

Geschäftsführerin

“Ergebnisoffenheit finden wir etwas unglaublich Bereicherndes. Weil sich so viel so schnell ändert, muss man auch mal was ausprobieren. Ein Experiment und etwas anderes als die klassische Stiftungstätigkeit.”

Carloine Hilte

Präsidentin

Toni Hilti Stiftung
 

Was bringt ein Engagement als Themenpat:in beim Ideenkanal?

  • Ansprechen und Erreichen potentieller Zielgruppen (Kund:innen, Bürger:innen …);

  • Nachhaltigkeit leben und aktiv mitgestalten;

  • Fördern eines wirtschaftlich und gesellschaftlich nachhaltigen Unternehmergeistes;

  • Ermöglichen innovativer und lösungsorientierter Pionierprojekte;

  • Aktives Nutzen eines kuratierten Test- und Entwicklungsraum für neue Projekte, Formate, …;

  • Teil sein einer Allianz tatkräftiger und zukunftsorientierten Macher:innen;

  • Die Strahlkraft der Bodenseeregion als innovative, zukunftsorientierte Region weiter ausbauen;

  • Profitieren von einer publikumswirksamen und zielgruppengerechten Kommunikation.

Themenpatenschaft am Beispiel einer konkreten Idee

2021-10-22-Ideenkanal-Pitch-Night-2021-Altes-Kino-Vaduz-0694.JPG
2021-10-22-Ideenkanal-Pitch-Night-2021-Altes-Kino-Vaduz-1819 WEB.jpg
rheintalgas Ideenkanal-min.jpg

Die Stiftung Lebenswertes Liechtenstein und die Stiftung Toni Hilti hatten sich als Themenpat:innen finanziell sowie personell für das Thema “Gute Ernährung & Food Waste im Alpenrhein” engagiert und gemeinschaftlich die Öffentlichkeit dazu aufgerufen, entsprechende Projekte beim Ideenkanal 2022 einzureichen.


Michael Meirer und Frederik Thumser sind dem Aufruf gefolgt und konnten die Öffentlichkeit sowie die Kompliz:innen von ihrer Idee einer Kleinbiogasanlage begeistern. Durch die intensive Berichterstattung in den Medien und die tatkräftige Unterstützung der zahlreichen Kompliz*innen konnte die Gemeinde Triesen (FL) als Projektpartnerin gewonnen werden.

 

Beim Crowdfunding haben die Initiatoren CHF 9000 gesammelt und weitere Unternehmen als Sponsoren gewinnen können. Nächste Jahre soll die Anlage in Betrieb genommen werden.


Weitere Infos unter www.rheintalgas.com.

Packen wir es an, die Zukunft gehört den Mutigen!